, Benji Stäubli

Trainingsweekend Getu 2021

Da es in der neuen Saison einiges an Corona bedingtem Trainingsrückstand aufzuholen gibt, hat sich die Geräteriege Lufingen entschlossen, in der grossen Sporthalle Freienstein ein Trainingsweekend zu organisieren.

Voll motiviert trafen sich die Turnerinnen und Turner am Samstag um 13.00 Uhr vor Ort um mit der ersten Einheit, dem Einturnen, zu beginnen. Danach begann das eigentliche Training an den Geräten. Für viele war es das erste Mal, dass sie in der neuen Kategorie längere Zeit neue Elemente lernen konnten. Vier Trainingsblöcke später sah man allerdings den meisten das ungewohnt lange Training in den Gesichtern an. Trotzdem blieben Alle bis zum Schluss motiviert und konzentriert.

Am Sonntag ging es dann bereits um 09.00 Uhr wieder los. Das längere Einturnen war wichtig, um die angeschlagenen Muskeln und Gelenke vom Vortag wieder auf Betriebstemparatur zu bringen. Für die Meisten vom K2 – K4 stand danach gleich das Tageshighlight «Saltoabgang an den Schaukelringen» an. Je nach Können wurden verschiedene Vorstufen bis hin zum fertigen Element durchgeübt.

Das Mittagessen fand dann draussen an der frischen Luft in der Sonne statt. Die Lungen dankten.

Die letzten Einheiten am Sonntagnachmittag waren dann schon etwas gezeichnet von den ungewohnt langen und intensiven Trainingseinheiten zuvor. Da wurde dann auch zwischendurch mal eine zusätzliche Pause eingelegt, um die Hände und Muskeln zu schonen.
Alles in allem war es aber ein sehr gelungenes Trainingsweekend, wo alle viel profitieren konnten im Hinblick auf die neue Saison und die neue Kategorie.