Turnverein Lufingen
, Züllig Hendrik

Bericht GlaBü Kantonalturnfest 

Endlich ist es wieder soweit – nach drei Jahren dürfen wir wieder an ein Turnfest! Somit sind die Freude und Nervosität riesig. Nach dem Start in Lufingen stiessen immer mehr Gymnasts (Jap, wir haben neue T-Shirts) dazu und am Flughafen Zürich waren wir dann (fast) komplett. Die Anreise verlief dank wenig Umsteigen sehr gemütlich und schon bald eröffnete sich das Glarner Bergpanorama vor uns. Nach einem kurzen Fussmarsch erreichten wir den überschaubaren Zeltplatz und fanden noch ein Plätzchen für uns. Gemeinsam erinnerten wir uns dann auch wieder wie unser TV-Zelt aufgestellt wird und so konnten wir uns für unsere erste Disziplin Gymnastik vorbereiten. Leider war es der letzte Wettkampf von unseren zwei Leiterinnen Nicole Graf und Vanessa Völlmin (An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank für euren Einsatz und eure Geduld mit uns, ihr habt das super gemacht!) Das Feedback der Fans für unsere Vorführung war gut, deshalb waren wir über die Note 8.32 etwas enttäuscht. 
Ohne viel Verschnaufpause bereiteten wir uns auf die Gerätekombination vor. Da wir in der letzten Woche noch einen Ausfall hatten, mussten wir aufgrund der Änderungen das Programm noch einige Male «ablaufen». In grösster Hitze, aber vor unglaublicher Kulisse, durften wir unser Programm turnen. Aufgrund einiger Kollisionen und anderen unglücklichen Stürzen, erreichten wir knapp nicht die erhoffte 9.00 und so wurde es «nur» eine 8.95. Trotzdem waren wir sehr zufrieden mit unserer Leistung und waren alle, Männer wie auch Frauen, motiviert für die letzte Disziplin (Stufen-)Barren. Ebenfalls in grösster Hitze absolvierte unser Team vom Fachtest Allround ihren Wettkampf. In einem Spieldurchgang erreichten sie sogar die Höchstnote 10.00 und im Durchschnitt ergab es noch die sehr gute Note 9.26. Gekennzeichnet von der Hitze beendeten die Frauen in einer kleinen Halle und die Männer draussen mit ihrer jeweils letzten Disziplin den heutigen Wettkampftag. Der Stufenbarren zeigte den besten Durchgang der Saison und wurde mit der Note 9.41 belohnt. Kaum den Durchgang beendet, räumten wir wie noch nie in einem Training das Material zur Seite, rannten nach draussen und unterstützen unsere Männer mit lauten Jubelrufen für die zweite Hälfte ihrer Vorführung. Das Barren-Team konnte den Ausfall ihres Teammitglieds nicht ersetzen. Extrem spontan ist Oliver Graf, unser ehemaliger Turner, eingesprungen und zeigte eine sensationelle Leistung. Sie freuten sich sehr über ihre Note 8.90.
Nun konnte der gemeinsame Apéro starten und wir durften auf eine erfolgreiche Saison anstossen. Schon bald nach dem Abendessen haben sich alle im Festzelt eingefunden und die Feier wurde von der Stubete Gäng unterstützt. Jeder feierte den Rest der Nacht so lang und ausgiebig wie er/sie wollte…
Die Wärme trieb uns am Morgen irgendwann aus dem Zelt und jeder startete für sich passend in den Tag, sei es mit einer Dusche, einem Sprung in den Bach, Kaffee, Gipfeli oder… Bier. Die Schlussvorführung war einfach gestaltet und entsprach nicht ganz unserem turnerischen Geschmack. Die Ringvorführung des TV Glarus (Note 10.00) war allerdings bombastisch.
 Nach erfolgtem Zeltabbau wurden unsere neuen Mitglieder mit Bier und Konfettischlangen getauft und sind nun offiziell Teil unserer TV-Familie. Herzlich willkommen! Untermalt mit schönem Gesang reisen wir gut gelaunt zurück nach Lufingen. Im Restaurant Hirschen durften wir noch ein feines Abendessen geniessen und das Wochenende ausklingen lassen.
Vielen Dank an alle für die tolle Saison und euren grossartigen Einsatz!
Für den Vorstand
Sara & Geraldine